Lola in ihrem neuen Zuhause

Hallo liebes Meerschweinchen in Not Team,

wir wollen nun mal endlich berichten wie unsere zwei Damen Mini und Lola sich bei uns eingelebt haben. Mini holten wir im März nachdem wir ein Wutzi verloren hatten. Mini und Muffin zackerten ein bisschen rum, so ca. 3 Tage dann waren die zwei zu unsere Freude ein eingespieltes Team. Auf die Idee uns ein drittes Wutzi zuzulegen brachte uns euer Vermittlungsteam von der Telefon Hotline.  Wir entschieden uns für die kleine Lola. Doch 2 Tage vor dem Abholen wurden wir über Lola’s Schwangerschaft informiert, so mußten wir uns in Geduld üben. Am 21.5. war es endlich soweit, wir holten die kleine Maus ab. 

Lola lief sofort zu Muffin und Mini und die drei ließen sich sogleich das leckere Futter schmecken. Muffin war begeistert über sein neues zweites Mädchen. Mini war natürlich eifersüchtig und jagte die kleine Lola zwei Tage durch das Gehege. Mittlerweile sind auch die zwei Damen ein Herz und eine Seele. 

Anbei ein paar Fotos von unseren Wutzi’s und ein riesengroßes Dankeschön an Euch ❤❤

Kuschel und Sniggis

Grüße an „Meerschweinchen in Not“ von Kuschel und Sniggis. Seit 2019 in Guntersblum und heute bei ihrem ersten Einsatz als Rasenmäher. 

Gertrud im neuen Zuhause

Gertrud macht sich toll … hat keine Angst, nimmt schon Erbsenflocken aus der Hand, frisst auch sonst ordentlich, hat direkt mit Karlchen Kontakt aufgenommen und lässt sich auch von Priscilla nicht einschüchtern. Ich bin zuversichtlich, dass das Eingewöhnen weiter ohne großen Stress verläuft. 

Vielen Dank nochmal und viele Grüße aus Hemsbach 

Costa Spitzname Keks

Seit fast zwei Wochen ist Keks nun Teil unsrer Familie. Vom ersten Tag an haben wir alle gefühlt, dass der kleine perfekt zu uns passt. Endlich hat er ein Mädchen, was er beeindrucken kann, hat seine Kuschel Ecken und ist der Chef im Stall. Unsre ruhige Queenie, die auch frisch eingezogen ist, blüht auf und wird von dem kleinen Wirbelwind gefordert. Der kleine Glückskeks springt den ganzen Tag herum und freut sich sichtlich. Wir wollen ihn hier nicht mehr missen

Sir Gismo im neuen Zuhause

Liebes Vermittlungsteam,

heute möchten wir Ihnen kurz schreiben, wie sich Sir Gismo bei uns eingelebt hat.

Letzten Samstag (19.02.2022) haben wir Sir Gismo abgeholt. Wir hatten ein schönes, großes Gehege für die Vergesellschaftung eingerichtet. Die ersten Minuten wurde er von unseren Damen schnüffelnd begrüßt, aber dann…. Unser Alpha-Weibchen Lea hat es ihm nicht einfach gemacht. Es hat ca. 10 Stunden gedauert, bis sie sich ihm ergeben hat. Es war ein hartes Stück Arbeit für ihn. Es gab ein paar kleinere Verletzungen und ausgerissene Haarbüschel. Für uns war das tatsächlich sehr hart. Unsere süßen Mädels benahmen sich wie Furien. Gismo ist aber ein starkes Männchen. Er hat sich nicht unterkriegen lassen.

Am Sonntagabend war die Situation so entspannt, dass wir die Gruppe zurück ins alte/neue Gehege gebracht haben. Wir hatten es umgestaltet und gut gereinigt, so dass es auch für unsere Damen neu war.

Seitdem ist tatsächlich alles harmonisch. Sir Gismo hat sich sehr gut eingelebt. Die Mädels haben ihn vollkommen akzeptiert. Es ist jeden Tag eine Freude zu ihnen zu kommen. Sie quietschen freudig, wenn es ums Saubermachen und Füttern geht. Wir haben beobachtet, dass er quietschend durch die Gegend rennt und springt, weil er manchmal nicht weiß, was er zuerst fressen soll 😊. Salat oder doch Gurke oder doch Apfel…. Er ist mittlerweile sehr zutraulich, lässt sich mit der Hand füttern und auch streicheln. Wiegen und Check-up waren auch kein Problem. Er hat auch schon zugenommen und wiegt jetzt mehr als 1000 g. Ansonsten geht er viel spazieren und entdeckt die Welt drumherum, natürlich im Schlepptau seine Entourage.

Wir sind sehr glücklich, dass er bei uns ist und täglich zeigt, dass er sich wohl fühlt.

Anbei ein paar Bilder.

Traurige Nachricht von Toby

Liebes Team von Meerschweinchen-in-Not,

leider muss ich Ihnen die traurige Nachricht mitteilen, dass unser Kastrat Toby am 17.01.2022  verstorben ist. Wir hatten ihn im Oktober 2020 bei Ihnen in Kelsterbach abgeholt. Nach seiner allerersten Begegnung mit Weibchen hat sich Toby schnell zu einem souveränen und sehr zutraulichen und entspannten Meerschweinchen entwickelt, das zeitweise lieber neben uns in der Küche gesessen hat, als in seinem Stall und eigentlich immer dabei sein musste, wenn irgendetwas passiert ist. Toby liebte Kuschelhöhlen und seinen Futterball, den er mit Begeisterung stundenlang durch die Wohnung gerollt hat.

Leider hatte Toby jedoch auch recht häufig mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Nach seinem Einzug stellten wir fest, dass er in seinem Bewegungsapparat sehr steif war, kaum nach oben schauen oder auf kleine Erhöhungen steigen konnte. Kaum 6 Monate später wurde dann eine fortgeschrittene Arthrose bei ihm festgestellt, die wir durch viel Auslauf und kurze Schmerzmittelperioden jedoch in den Griff bekamen. Am Ende konnte Toby ohne Probleme laufen, auf Anhöhen springen und sogar über kurze Momente nur auf seinen Hinterbeinen stehen!

In seinen letzten Wochen kamen dann aber immer wieder kleinere gesundheitliche Probleme auf, bis Toby nach seinem letzten Tierarztbesuch ganz plötzlich verstorben ist.

Er war ein tolles und ganz besonderes Meerschweinchen, das nicht nur von seinen zwei Weibchen sehr vermisst wird.

Sinan,Sally und Stella

Sinan,  Sally und Stella sind nun schon einige Tage bei uns. Sie haben sich schon gut eingelebt und harmonieren wunderbar miteinander.  Obwohl wir uns ja eigentlich für eine andere Gruppenkonstellation entschieden hatten,  sind wir super glücklich. Die 3 sind so zutraulich und es macht Riesenspass sie zu beobachten.  Ein großes Dankeschön für die Vermittlung der 3 Wonneproppen 😀